Unfallprävention für mehr Sicherheit auf den Straßen

Auf deutschen Autobahnen werden täglich viele Unfälle verursacht. Der Februar 2012 sah nicht sehr rosig aus: über 250 Menschen wurden bei einem Unfall getötet und fast 24 000 Menschen wurden verletzt, so die Statistik des Deutschen Verkehrssicherheitsrats. Die Schuldfrage bleibt in manchen Fällen ungeklärt. Was sind die Ursachen für Verkehrsunglücke? Ist es das fehlende Tempolimit in Deutschland oder der gefährliche Fahrstil manch eines Fahrers? Oftmals sind es unkonzentrierte Autofahrer, die den Verkehr gefährden. Doch auf glatten Fahrbahnen und bei Regenfällen gerät das Auto manchmal auch bei erhöhter Konzentration der Beteiligten außer Kontrolle. Hier ist höhere Gewalt im Spiel. Was kann jeder Einzelne tun, damit es auf den deutschen Straßen sicherer wird? Und wo kann man den eigenen Unfallwagen verkaufen, wenn es doch einmal zu einer Karambolage kam?

Für mehr Sicherheit im Straßenverkehr sorgen

Der Verkehr ist ein System, das nur gut funktioniert, wenn sich alle Beteiligten an ein Mindestmaß an Regeln halten. Die StVO bietet die Grundlage für einen funktionierenden Verkehr. Doch darüber hinaus kann sich jeder den einen oder anderen Merksatz zu Herzen nehmen. Merksatz 1: Sei tolerant gegenüber ängstlichen und weniger schnellen Fahrern! Jeder Fahrer sollte die anderen Verkehrsteilnehmer respektieren und Autos, die den Verkehr behindern, sollten nicht bedrängt werden. Merksatz 2: Sei in jeder Situation wachsam und präsent! Welche Dinge lenken mich ab? Was muss ich abstellen, um 100 Prozent meiner Aufmerksam zu gewährleisten? Im Einzelfall ist dies sicher unterschiedlich. Beispiele hierfür können sein: Musik, Handygespräche oder emotionale Diskussionen während des Fahrens. Merksatz 3: Kalkuliere Fehlverhalten der anderen Verkehrsteilnehmer mit ein! Auch wenn man sich meist auf die anderen Autos verlassen kann, sollte man kein Risiko eingehen und sich nicht allzu sehr auf das richtige Handeln aller Beteiligten einstellen.

Wenn höhere Gewalt im Spiel ist, kann der eigene Fahrstil auch durch ein Fahrsicherheitstraining sicherer werden:

Was passiert mit dem eigenen Unfallwagen?

Nachdem die größte Aufregung vorbei ist, kann man sich Gedanken um seinen kaputten Wagen machen. Gut ist es, wenn das Thema schnell und reibungslos abgehandelt werden kann. Deshalb gibt es uns: Wir haben es uns zum Ziel gemacht, eine zügige und problemlose Verkaufsabwicklung zu ermöglichen. Wir kaufen Ihren Unfallwagen und kommen zu Ihnen und dem Ankauf Auto und nehmen Ihnen jegliche Arbeit ab. Als kompetente und zuverlässige Ankäufer von kaputten PKW können wir auf eine langjährige Erfahrung zurückblicken, was sicherlich von Vorteil ist. Rufen Sie uns an.

Tags: , , , , , ,